MyCSSMenu Save Document

CD/LP Collection
Eine Auswahl auf CD, Blu-ray, DVD-A, SACD und LP.

Vor der Einführung der CD hatte ich über 3000 LPs, die nach und nach durch CDs ersetzt wurden. Mittlerweile sind davon nur noch 400 Exemplare, größtenteils Originale und Wiederveröffentlichungen, übrig geblieben. Das Sammeln von audiophilen Raritäten ist kein billiges Vergnügen. Original Living Stereo-Pressungen, wie Reiner "Spain" oder Walton "Facade" konnte ich mit dem ersten Stamper (A1/1s) 1994 in Los Angeles ergattern. Heute ist der Markt an Original LPs aus den 50/60er Jahren, sei es von Decca, EMI, Everest, London, Mercury oder RCA, so gut wie leergefegt. Wenn eine sehr gut erhaltene Rarität angeboten wird, dann meist zu einem astronomischen Preis, wohlwissend das es sich hierbei um musikalische Antiquität handelt. Selbst in kleiner Auflage gepresste Wiederveröffentlichungen u.a. von Analogue Productions, MFSL oder Speakers Corner sind rasch vergriffen und werden kurze Zeit später zu Höchstpreisen angeboten.

Den Wert einer CD- oder Schallplattensammlung kann man am besten über die Plattform Discogs erschließen. Dort ist jede jemals erschienene Pressung eines Albums (CD, SACD, Kassette, LP) aufgelistet. Besitzt man eine rare CD oder Schallplatte, sucht man diese an Hand der Plattenfirma und Katalognummer heraus. Klickt man auf Kaufen werden Angebote je nach Zustand aufgelistet. Mint ist der beste Zustand, gefolgt von Near Mint, VG+ usw. Ein rarer Artikel im Bestzustand erzielt natürlich Höchstpreise.

Meine Raritäten sind 24 Karat Gold CDs, SACDs und Schallplatten von Analogue Productions, Audio Fidelity, Classic Compact Disc, DCC Compact Classic, MFSL, Sony Mastersound. Die in geringer Auflage (3000 bis 5000 Stück) gepressten CDs und Schallplatten kosteten damals um die 40€. Beispiel: Die 1992 erschiene LP "The Doors" von den Doors wird heute in Mint für gut 170 € angeboten, das ist gut das Vierfache von Originalpreis. Die SACD "Thriller" von Michael Jackson kostete damals 40€, heute wird die amerikanische Pressung für 275 € angeboten. Auch Boxsets wurden nur in geringer Auflage produziert, siehe Duane Allman "Skydog" oder die Beatles Mono und Stereo-Boxen, die heute für ein vielfaches angeboten werden.

Professionelle Aufkäufer kaufen ganze Sammlungen auf, ziehen aber meist ahnungslose Besitzer über dem Tisch und bezahlen nur einen Bruchteil des Wertes. Daher die Empfehlung: Einzelne rare CDs oder LPs in Discogs anbieten und sich dort an die Angebotspreise orientieren.

Pop

Jazz

Klassik

Update: 2/2020


zum Download das PDF anklicken.