MyCSSMenu Save Document

Top 50 Rock/Pop
Meine "All-Time Favorites", die allgemein auch als Klassiker bezeichnet werden, und in keiner Rock-Sammlung fehlen sollten. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern ist eine rein subjektive Auswahl meiner Top 50.

Rock und Pop Klassiker

Für eine vergrößerte Darstellung das Cover anklicken

At Fillmore EastAllman Brothers’ At Fillmore East gehört zu den legendären Live-Platten. Southern- und Blues-Rock wie man ihn nicht besser spielen kann. Top: In Memory Of Elizabeth Reed.

Gefühlsbetont und von starker Intensität: Little Earthquakes von Songwriterin Tori Amos. Hervorragendes Debüt aus dem Jahre 1992. Anspieltipp: Crucify.

Ein Pop-Klassiker, der in keiner Sammlung fehlen sollte: Beach Boys’ Pet Sounds. Neben dem Original Mono-Mix gibt es auch einen hervorragenden Stereo-Remix.

Hip Hop mit klassischen Beats und fetten Rhythmen, das ist der Hip Hop der 80er. Beastie Boys’ Licensed To Ill ist ein klassischer Vertreter dieser Ära.

Eine der besten Platten überhaupt - Revolver von den Beatles. Zeitlose Pop Musik inkl. den Hits: Eleanor Rigby, Good Day Sunshine, Got To Get You Into My Life, Yello Submarine.

Blow By Blow ist die meist verkaufte Instrumental-Gitarren Platte aller Zeiten. Zeitlos gute Rock Musik von Jeff Beck mit Anleihen bei Blues und Jazz.

The Rise And Fall Of Ziggy Stardust brachte David Bowie den kommerziellen Durchbruch! Glam Rock "as its best" - ein großartiges Album.

Eines der größten Debüts in der Musikgeschichte. Im Jahre 1965 legten die Byrds mit Mr. Tambourine den Grundstein zum Folk-Rock. Ein Meisterwerk.

Cosmo's Factory von Creedence Clearwater Revival ist eine perfekte Mischung von Westcoast Sound, Rock'n Roll, mit einer Prise Psychedelic und Country.

Layla And Other Assorted Love Songs eingespielt unter dem Bandnamen Derek & The Dominos ist Eric Clapton beste Platte nach seiner Zeit mit Cream und Blind Faith.

Dire Straits’ Love Over Gold. Die beiden Songs Telegraph Road" und Private Investigations sind alleine den Kauf dieser Platte wert. Sehr guter Klang auf SHM-SACD.

The Doors ist eines der besten Debüts der Rock-History. Light My Fire und The End sind Klassiker, wie sie nur Jim Morrison schreiben konnte.

Ein epochales Werk: Highway 61 Revisited. Bob Dylans Übergang vom Folkmusiker zum Rockmusiker. Brilliante Musik und brilliante Songs von einem der größten Musiker.

Eines der wichtigsten und schönsten Platten der 60er: Bob Dylans Opus Blonde By Blonde. Klanglich hervorragender Remix auf CD und SACD.

Das beste Album von den Eagles. Nie zuvor und danach erreichten sie diese künstlerische Klasse wie auf Hotel California. Anspieltipp: New Kid in Town und natürlich der Titelsong.

Zugänglicher als die Vorgängeralben, ist Trilogy Klassik-Art-Rock vom Feinsten. Nie wieder haben E L P homogener und musikalischer geklungen.

Fleetwood Macs Rumours ist ein Meisterwerk. Kein Wunder bei den vielen hochkarätigen Songs auf dieser Platte. Anspieltipps: Don’t Stop, Dreams und Go Your Own Way.

Am besten zeigte sich Rory Gallagher Live on Stage, wie auch auf Irish Tour. Ein energiegeladener Live-Mitschnitt auf seiner Tour durch Irland.

Wahrscheinlich ist Marvin Gayes What's Going On das ultimative und perfekte Soul Album schlechthin. Ein Muss für alle Motown- und Soul-Music Fans.

Nina Hagens Debüt Nina Hagen Band ist eine geniale Mixtur aus Rock, New Wave und Punk, mit der Tubes Cover-Version White Punks On Dope.

Daniel Lanois produzierte Emmylou Harris’ Meisterwerk Wrecking Ball. Covers von Bob Dylan, Steve Earle, Jimi Hendrix und Neil Young hervorragend umgesetzt.

Mit Dreamboat Annie ist Heart ein sensationelles Einstiegsalbum gelungen. Jeder Song eine Perle. So genial wie auf diesem Werk waren die Wilson-Schwestern nie mehr.

Jimi Hendrix Are You Experienced. Ein Album wie ein Orkan und das Fundament, auf dem der Ruhm des Saitenhexers gründete: Blues und stratosphärische Gitarrenexkursionen.

Jimi Hendrixs Psychedelic-Rock erreichte mit Electric Ladyland seinen Höhepunkt. Top Songs: All Along The Watchtower, Rainy Day Dream Away und Voodoo Chile.

Thriller - die erfolgreichste Platte von Michael Jackson, zugleich eines der besten Pop Platten aller Zeiten. Brilliante Produktion von Quincy Jones.

Tragischerweise erst nach dem Tod von Janis Joplin veröffentlicht, gehört Pearl zu den besten Blues Platten. Ein Vermächtnis von der besten weißen Blues-Sängerin.

Elton John war zwischen 1973 und 1975 die Nummer Eins der US-Musikzsene. Greatest Hits ist eine sehr empfehlenswerte Zusammenstellung.

Tapestry ist ein wunderbares Album von der Songwriterin Carole King. Was soll man da noch viel über die Musik erzählen... einfach anhören und genießen.

Forever Changes von Love, damals seiner Zeit weit voraus, zählt heute noch zu den überragenden Platten der 60er Jahre. Ein Meilenstein in der Pop-History.

Scarecrow ist das beste Rockalbum von John Mellencamp. Anspieltipps: Rain On The Scarecrow, Small Town, Between A Laugh And A Tear.

Ein Juwel von der kanadischen Songwriterin Joni Mitchell. Obwohl Blue ein ungewöhnlich persönliches Werk ist, ist es auch erstaunlich offen und mutig.

Ein Progressive Rock-Meisterwerk von der schwedischen Band Opeth. Acht Songs sind auf Pale Communion zu finden, zudem hervorragend produziert.

Pink Floyds Dark Side Of The Moon ist eine fantastische Mixtur aus Psychedelic-Art-Rock mit Jazz-Anklängen, sowie bis dato nie gehörten Klangcollagen.

Wish You Were Here, der Höhepunkt unter allen Pink Floyd Platten. Herausragend das über 25-minütige Shine On Your Crazy Diamond.

Prog Pop as its best. Stupid Dream das wohl beste Porcupine Tree Album. Zeitlose Pop Musik, die man auch nach Jahren noch genießen kann.

Queen haben mit A Night At The Opera eine der herausragenden Platten der 70er produziert. Mit Bohemian Rhapsody wurde sogar ein nicht Radio-tauglicher Song ein Hit.

Lou Reed bietet auf Transformer zeitlose Rockmuskik. Tolle Produktion und durchweg Klasse-Songs, inklusive dem Hit Walk On The Wild Side.

Rolling Stones’ Meisterwerk Let It Bleed. Mick Taylor ersetzte den verstorbenen Brian Jones an der Gitarre. Mit den Hits: Gimme Shelter, You Can't Always Get What You Want.

Exile On Main Street gehört in die Top 10 der besten Rockplatten. Die Rolling Stones in ihrer besten und kreativsten Phase.

Die Melange aus pluckernder Percussion, singender Gitarre und Rock-Strukturen macht Santanas "Abraxas" zum Klassiker, inklusive dem Hit Black Magic Woman.

Mit Graceland hat es Paul Simon geschafft afrikanische Musik in sein Musikkonzept einzubinden. Hervorragender Klang, der diese Platte sogar Referenzstatus einbrachte.

Patti Smith landete mit Horses eine der besten Rock Debüts aller Zeiten. Grandiose Cover-Version von Van Morrisons "Gloria", die das Original um Längen schlägt.

Mit Born To Run gelang Bruce Springsteen der internationale Durchbruch. Das Werk eines ganz Großen. Der Titelsong eines der intensivsten Rock Songs.

Crime Of The Century von Supertramp ist eine der besten Art-Pop-Rock Platten der 70er. Mein Lieblingssong: Bloody Well Right.

Auf Twelve Dreams Of Dr. Sardonicus spielen Spirit Psychedlic und Progressiv Rock vom Feinsten. Beinhaltet mit Nature's Way einen der schönsten Pop Songs.

The Joshua Tree ist bis heute das U2-Album schlechthin - für ihre Fans genauso wie für ihre Kritiker. Beste Songs: I Still Haven't Found What I'm Looking For, With Or Without You.

Das von Andy Warhol produzierte Debüt Velvet Underground & Nico von Velvet Underground zählt zu den einflussreichsten Rockalben aller Zeiten.

Die Rockoper Tommy ist die beste Platte, welche The Who jemals aufgenommen haben. Ein Meisterwerk und gehört in jede ernstzunehmende CD/LP-Sammlung.

Who's Next gehört zweifellos zu den besten Rock-Alben aller Zeiten. The Who auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Top Songs: Behind Blue Eyes und Won’t Get Fooled Again.

Harvest - Neil Youngs bestes Werk ist eine nahezu perfekte Platte. Ein Album ohne Schwächen, mit großartigen Songs - ein zeitloser Klassiker.