MyCSSMenu Save Document

Southwest 2008
Vier Wochen quer durch das „Land der Roten Steine.” Eine Backcountry-Tour durch National Parks, National Monuments und State Parks – auf der Suche nach Arches, Hoodoos und Canyons.

Prolog
Der Westen der USA zählt zu den schönsten Naturschauplätzen auf dieser Erde.
Reiseziel ist das Colorado-Plateau im Südwesten der USA. Das Colorado-Plateau erstreckt sich über den Südwesten von Utah, das nördliche Arizona und über Teile von New Mexico und Colorado. Zu den schönsten Naturlandschaften des Colorado-Plateau gehören u.a. die National Parks Arches, Bryce Canyon, Canyonlands, Capitol Reef, Grand Canyon, Mesa Verde, Petrified Forest, sowie das Grand Staircase-Escalante National Monument.

Planung/Buchung
Im Sommer 2007 beginnt die Planung zu meiner 10. USA-Reise. Als Reisemonat entscheide ich mich für Oktober. Auch wenn die Tage kürzer sind, bietet der Herbst einige Vorteile: die Temperaturen sind angenehm und die Nationalparks nicht so überlaufen wie in der Hochsaison. Einen ersten Überblick verschafft man sich anhand von Travel Guides, die man direkt vom Office of Tourism aus Arizona, Nevada und Utah beziehen kann. Später kommen noch Bücher und Kartenmaterial hinzu, sowie die unerschöpfliche Informationsquelle Internet.



Der Nonstop-Flug nach Las Vegas, inkl. Rail & Fly, wird direkt über Condor gebucht. Entgegen meiner Abneigung im voraus zu buchen, reserviere ich den Großteil der Übernachtungen vorab. Um jeglichen Zeitdruck zu vermeiden, sind die Tagesetappen großzügig eingeteilt. Entlang der Hauptroute liegen die klassischen Sehenswürdigkeiten, wie Arches, Bryce, Capitol Reef oder Zion Nationalpark, sowie weniger bekannte Backcountry-Highlights. In Page (Arizona) und Moab (Utah) werde ich zwölf Tage verbringen. Um mir längere An- und Abfahrten zu diversen Sunrise/Sunset Locations zu ersparen, werde ich wenn nötig vor Ort campen. Die Fahrtroute bzw. die "must see" Ziele werden an die Wetterbedingungen vor Ort angepasst. Zudem ist es die erste Hiking Tour in den USA, wo ich fotografieren mit längeren Wanderungen verbinden werde. Im Internet suche ich vorab nach guten Restaurants in größeren Städten. Ob sich die Planungen so durchführen lassen, wird sich in den nächsten vier Wochen zeigen.

Tag

Ort und Umgebung

Hikes + Trails + Sightseeing

1

Frankfurt › Las Vegas › Mesquite

Airport Nürnberg › Flughaften Frankfurt › Las Vegas Int'l Airport › Mesquite

2

Mesquite › Grand Canyon NP Pipe Spring National Monument › North Rim: Bright Angel Point › Cape Royal

3

Grand Canyon National Park › Page Marble Canyon › Horseshoe Bend

4

Page Lower Antelope Canyon › Toadstool Hoodoos

5

Page Wire Pass Trail › Water Holes Canyon

6

Page Upper Antelope Canyon › Stud Horse Point

7

Page Coyote Buttes South

8

Page White Pocket
9 Page › Moab White Mesa Arch › Blue Canyon › Wilson Arch

10

Canyonlands National Park Mesa Arch › Grand View Point/Green River Overlook, Whale Rock

11

Moab Dead Horse Point SP › La Sal Mountain Loop › Onion Creek C. › Fisher Towers

12

Moab Olympic Torch › Jeep Arch › Corona Arch

13

Arches National Park Devils Garden › Upper Delicate Arch View Point › Delicate Arch

14

Arches National Park Broken Arch › Turret Arch › Double Arch › Klondike Bluffs › Fiery Furnace

15

Moab › Green River › Torrey Little Wild Horse Canyon › Goblin Valley State Park

16

Capitol Reef National Park Grand Wash Canyon › Fruita Oasis › Capitol Gorge

17

Capitol Reef NP › Cathedral Valley Hickman Bridge › Upper/Lower Cathedral Valley › Panorama/Sunset Point

18

Grand Stairs-Escalante NM

Lower Calf Creek Falls › Burr Trail (Long Canyon) › Boulder
19 Grand Stairs-Escalante NM Big Horn Canyon › Moki Hill › Peek-a-Boo › Sunset Arch

20

Grand Stairs-Escalante NM Devils Garden › Willis Creek › Cottonwood Canyon R. › Kodachrome Basin SP

21

Bryce Canyon National Park Queens Garden/Navajo Loop Trail › Brislecone Loop Trail › Sunset Point

22

Bryce Canyon › Zion National Park Bryce Canyon Sunset Point › Red Canyon › Zion Canyon National Park

23

Zion National Park The Subway

24

Zion National Park Clear Creek › Zion Canyon › Kolob Terrace

25

Zion National Park Zion Narrows › Watchman Trail
26 Zion National Park › Valley of Fire Tower of the Virgin › Valley of Fire: Scenic Road › Rainbow Vista
27 Valley of Fire › Las Vegas Valley of Fire: Scenic Loop › Las Vegas Sightseeing
28 Las Vegas Las Vegas Sightseeing
29 Las Vegas Las Vegas Sightseeing › Las Vegas Int'l Airport
30 Las Vegas › Frankfurt › Nürnberg Las Vegas Int'l Airport › Flughafen Frankfurt › Airport Nürnberg


Fotografie
Fotografieren steht im Mittelpunkt dieser Reise. Sich von der Kulisse inspirieren zu lassen, sich vorab Gedanken über das Bild zu machen, das Motiv ins richtige Licht setzen und die Schönheit der Landschaft einfangen. Landschaftsaufnahmen ermöglichen das gedankliche Reisen zu einem der schönsten Naturschauplätze auf dieser Erde.

Gepäck
Vor einer Reise immer wieder das gleiche Szenario: wie viel Gepäck braucht man für vier Wochen? Mein Motto: so viel wie nötig, und so wenig wie möglich! Für die Wanderungen leichte Klamotten und passendes Schuhwerk. Fleece und Softshell-Jacke für die kühlen Abende. Für die Backcountry-Hikes kommen Schlafsack, Falthocker, Wanderstöcke, Stativ in den Koffer und die Reisetasche. Kamera, Objektive und Fotozubehör werden im Fotorucksack sicher verstaut.